Toskana - Kunst und Kultur

Montecatini Terme

Untergebracht waren wir in einem Hotel in Montecatini Terme. Dem Namen entsprechend ist die Stadt ein Kurort mit einem großen Termalbad.

Montecatini wird anscheinend von vielen Besuchern der Toskana als Standquartier gewählt: Der Ort liegt sehr verkehrsgünstig. Die wichtigen Städte sind gut mit der Bahn oder mit dem Bus zu erreichen. Von hier haben wir uns auf den Weg gemacht - nach:

  • Florenz (zwei Mal)

  • Lucca

  • Pisa

  • Sienna

  • San Gimignano

In Montecatini selbst lohnt sich eine Fahrt mit der sehr alten und sehr steilen Standseilbahn hinauf nach Montecatini Alto. Das Foto oben zeigt Montecatini Terme von Montecatini Alto aus.

Montecatini Alto

Taxistand

Natürlich kann man auch gut mit einem Taxi fahren.
Wir hatten allerdings einmal Pech: Wir waren abends in ein Lokal zum Essen gegangen. Der Taxistand, auf den das Bild hinweist, war mit acht Fahrzeugen gut besetzt. Während des Abendessens fing es an zu regnen, zu gießen, zu schütten, wie aus Kübeln. Als wir uns auf den Weg machen und von einem Taxi zum Hotel bringen lassen wollten, war kein Taxi zu sehen. Es kam auch lange Zeit keines wieder zu dem Platz. Ein fliegender Händler mit Regenschirmen hat an uns verdient.

Impressum | Kontakt | Haftungsausschluss