Hurtigrute

Einstieg

Die MS Vesterålen lief am späten Vormittag in Hammerfest ein, um nach ungefähr 90 Minuten wieder abzulegen. Viele Fahrgäste stiegen für einen kurzen Landgang aus. Gepäck wurde aus- und eingeladen; Autos verließen das Schiff, andere Autos wurden aufgenommen.

Die MS Vesterålen ist eines der kleineren und älteren Schiffe der Hurtigrute - wir spürten es in dem Bereich, als wir bei starkem Wind auf dem offenen Meer fuhren. Zahlreiche Fahrgäste waren daher beim Abendessen um 18.00 Uhr doch sehr zurückhaltend. Der Speisesaal war ganz vorne auf dem Schiff; die Küstenlinie ging stark auf und ab.

Wir haben uns einen guten Platz im Salon auf einem der oberen Decks gesichert - in der Mitte des Schiffes. Während der zwölfstündigen Fahrt bis nach Tromsø hatten wir viel Zeit, uns das Schiff genauer anzusehen, die beeindruckende Landschaft an uns vorüberziehen zu lassen.

Die Fjorde

Unsere Strecke mit der Hurtigruten führte vor allem zwischen Inseln hindurch. Bei dem nebeligen Wetter wurde das Sonnenlicht manchmal in besonderer Weise gebrochen - es sah aus wie 'Nordlicht', einfach toll. Auch die Landschaft mit ihren manchmal steil aufragenden Felsen war beeindruckend. Es gab nur wenig Siedlungen zu sehen. Allerdings haben wir an zwei Siedlungen mit ihren kleinen Häfen auch angelegt.

In Øksfjord stieg eine Reisegruppe aus Süddeutschland aus; sie hatten nur eine kurze Strecke gebucht und waren für eine Woche mit einem Bus in Skandinavien unterwegs. Ein zweiter Halt in Skjervøy war ebenfalls sehr kurz. Für einen Landgang war an beiden Orten keine Zeit.

Schwesterschiff

Da die Hurtiguten regelmäßig fahren - jeden Tag startet ein Schiff in Bergen für die Fahrt nach Kirkenes. Und ein Schiff startet in Kirkenes in Richtung Süden. Daraus ergibt sich, dass sich Schiffe der Hurtigruten regelmäßig und zu ungefähr gleicher Zeit am Tag begegnen. Uns kam nach ungefähr neun Stunden Schifffahrt die Trollfjord entgegen, ein neueres Schiff, das 2002 in Dienst gestellt wurde.

Tromsø

Unser Etappenziel war nach ungefähr zwölf Stunden Schiffsreise die Stadt Tromsø. Lange vor Einfahrt in den Hafen, standen viele Passagiere an der Reling, um die Durchfahrt unter einer hohen Brücke und den Blick auf die Eismeerkathedrale vom Wasser her zu genießen.

Die folgenden Bilder sind bei der Hafeneinfahrt in Tromsø ungefähr um Mitternacht aufgenommen worden. Unser Aufenthalt in Tromsø wird auf der folgenden Seite ausführlich dargestellt.