Salina

Für eine Tageswanderung sind wir mit dem Boot nach Salina gefahren. Salina gilt als die grüne Insel der Äolen. Kulinarische Spezialitäten sind der honigfarbige Malvasiawein und die Kapern. Wegen ihrer besonderen Form tauften schon die Griechen diese Insel 'Dydime', "Zwilling". Der Name verweist auf die beiden imposanten Zwillingskegel: den 860 Meter hohen Monte dei Porri im Westen und den Monte Fossa delle Felci im Osten. Er ist mit 962 Metern die höchste Erhebung der äolischen Inseln.

Den Monte Fossa haben wir auf einem steilen aber gut ausgebauten Wanderweg bestiegen. Gestartet sind wir zunächst mit dem Bus im Hauptort Santa Marina; der Hafenstadt. Nach einer Fahrt auf ungefähr 100 Metern Höhe im Nordosten der Insel, in Malfa, haben wir den Aufstieg unter unsere Wanderschuhe genommen; dabei haben wir mehr ausgeschwitzt als wir durch Trinken wieder auffüllen konnten. Abgestiegen sind wir ins Val di Chiesa bis zum kleinen Hafen Rinella. Von dort wurden wir mit dem Boot abgeholt, um nach Salina zurück zu fahren.

Impressum | Kontakt | Haftungsausschluss